Datenschutz

Datenschutzerklärung

Datenschutz und der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten hat für uns oberste Priorität. Wir informieren Sie nachfolgend über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf unserer Internetseite und in unserem Unternehmen.

A. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Kaffee Partner GmbH, Kaffee-Partner-Allee 1, 49090 Osnabrück
vertreten durch den Geschäftsführer Peter Liebisch
Telefon: +49 (0) 541 75045-0, E-Mail: info@kaffee-partner.de

B. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Boris Reibach, Scheja und Partner Rechtsanwälte mbB, Adenauerallee 136, 53113 Bonn
Telefon: +49 (0) 228 227 226 0, Fax: +49 (0) 228 227226-26
Verschlüsseltes Kontaktformular: https://www.scheja-partner.de/kontakt/kontakt.html
Web: https://www.scheja-partner.de

C. Verarbeitungen personenbezogener Daten

1. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Wir erheben und verwenden während Ihres Besuchs unserer Internetseite Daten, die uns Ihr Internetbrowser automatisch übermittelt:

  • Datum und Uhrzeit des Abrufs einer unserer Internetseiten
  • Ihren Browsertyp
  • Ihre Browsereinstellungen
  • Ihre IP-Adresse
  • die von Ihnen besuchten Seiten

1.1. Zweck und Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.

Unsere berechtigten Interessen sind dabei die technische Funktionsfähigkeit der Website zu ermöglichen, sowie die Vornahme von statistischen Auswertungen zur Verbesserung der Website, Systemsicherheit (z.B. Verhinderung von Missbrauch) und Fehlerdiagnose.

1.2. Dauer der Speicherung

Die für die Darstellung des Webangebots erforderlichen Daten werden unmittelbar nach Auslieferung durch den Webserver gelöscht.

2. Kontaktaufnahme

Personenbezogene Daten werden verarbeitet, wenn Sie diese, etwa im Rahmen einer Anforderung einer Infobroschüre oder eines Angebotes, einer Anfrage an unser Experten-Team oder einer Kontaktanfrage angeben. Auf unserer Internetseite sind mehrere Kontaktformulare vorhanden, welche für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können.

Bei Nutzung eines Kontaktformulars werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und von uns verarbeitet. Dabei sind je nach Kontaktformular die für die Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlichen Angaben zu machen. Dies können sein:

  • Name
  • Vorname
  • Straße, Hausnummer
  • PLZ, Wohnort
  • Land
  • Firma
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers verarbeitet.

2.1. Zweck und Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist dabei der Empfang und Bearbeitung von Anfragen, Beschwerden oder sonstigem Feedback.

Zielt der Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

2.2. Zweck und Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Nach abschließender Bearbeitung des Anliegens werden die personenbezogenen Daten gelöscht, solange gesetzliche Aufbewahrungspflichten dem nicht entgegenstehen.

3. Vorbereitung und Durchführung der Geschäftsbeziehung

Im Rahmen der Geschäftsbeziehung mit Ihnen bzw. Ihrem Arbeitgeber verarbeiten wir nur die personenbezogenen Daten von Ihnen, die mit der Geschäftsbeziehung im Zusammenhang stehen. Dies können im Einzelnen sein:

  • Kontaktdaten, einschließlich Ihres Namens, Ihrer E-Mail-Adresse und optional der Telefonnummer
  • Firmeninformationen
  • Benutzerkontodaten
  • Vertragsdaten
  • Bonitätsdaten
  • Zahlungsdaten

3.1. Zweck und Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten für die Vorbereitung und Durchführung der Geschäftsbeziehung. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis des Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO, sofern eine Geschäftsbeziehung mit Ihnen persönlich besteht oder eingegangen werden soll. Sofern Sie hingegen für einen Dritten, insbesondere Ihren Arbeitgeber, handeln, erfolgt die Datenverarbeitung auf Basis des Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.

Darüber hinaus verarbeiten wir die vorgenannten personenbezogenen Daten für Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Berechtigtes Interesse ist die Verbesserung unserer Angebote und Dienstleistungen.

Zudem verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen Datenaustausch mit Auskunfteien (SCHUFA, Creditreform). Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Berechtigtes Interesse ist die Ermittlung von Bonitäts-Ausfallrisiken.

3.2. Dauer der Speicherung

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, was beispielsweise auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrages umfasst. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich im Wesentlichen aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen sechs bis zehn Jahre.

Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, bei Notwendigkeit der Erhaltung von Beweismitteln etwa im Rahmen gerichtlicher Verfahren können die Verjährungsfristen des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) bei Vorhandensein eines gerichtlichen Titels bis zu 30 Jahre betragen.

Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses erfolgt die Löschung nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsvorschriften.

4. Newsletter

Auf unserer Website bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich für unseren Newsletter zu registrieren.

Für den Versand des Newsletters verwenden wir das sogenannte Double Opt-In-Verfahren, d. h., wir werden Ihnen erst dann einen Newsletter per E-Mail zusenden, wenn Sie uns zuvor ausdrücklich bestätigt haben, dass wir den Newsletter-Dienst aktivieren sollen. Wir werden Ihnen dann eine Benachrichtigungs-E-Mail zusenden und Sie bitten, durch das Anklicken eines in dieser E-Mail enthaltenen Links zu bestätigen, dass Sie unseren Newsletter erhalten möchten. Mit Hilfe eines sogenannten Tracking-Pixels werten wir Ihr Nutzungsverhalten, d.h. das Klick- und Öffnungsverhalten zu statistischen Zwecken und zur Optimierung relevanter Inhalte für Sie und die weitere Leserschaft aus.

Sollten Sie später keine Newsletter mehr von uns erhalten wollen, können Sie diesen jederzeit abmelden. Hierzu finden Sie selbstverständlich in jedem Newsletter einen Abmelde-Link. Alternativ können Sie dies auch durch eine Mitteilung in Textform an die unter Ziffer 1 genannten Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Fax, Brief) vornehmen.

4.1. Zweck und Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Zweck der Verarbeitung ist die regelmäßige Information zu unseren Leistungen, Produkten und unserem Unternehmen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten im Zusammenhang mit dem Newsletter ist Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

4.2. Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre zur Übersendung des Newsletters erforderlichen Daten bis zu Ihrer Abmeldung von unserem Newsletter.

5. Werbung oder Markt- und Meinungsforschung

5.1. Zweck und Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Ohne Ihre Einwilligung zum Erhalt von Nachrichten gemäß Ziffer 4, verarbeiten wir auf Basis einer Interessensabwägung Ihre Kontakt- und Vertragsdaten zum Zwecke des Direktmarketings.

Die Verarbeitung erfolgt in diesen Fällen auf Basis einer Interessensabwägung gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Wir verfolgen dabei das Interesse, Sie allgemein über eigene Produkte und Dienstleistungen zu informieren.

5.2. Dauer der Speicherung

Wir verarbeiten Ihre Daten zu diesen Zwecken grundsätzlich bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie widersprochen haben (siehe hierzu den Abschnitt „Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung von Daten für Zwecke der Direktwerbung“); soweit wir Ihre oben genannten personenbezogenen Daten nicht auf Basis einer anderen Rechtsgrundlage verarbeiten dürfen, werden wir diese Daten unverzüglich löschen.

6. Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Umständen auch, um gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen, die sich z.B. aus dem Handels-, Steuer-, Finanz- oder Strafrecht ergeben.

6.1. Zweck und Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Verarbeitung erfolgt in der Regel zur Einhaltung staatlicher Kontroll- und Auskunftspflichten.

Die Zwecke der Verarbeitung ergeben sich dabei aus der jeweiligen gesetzlichen Verpflichtung und umfassen insbesondere

  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;
  • Verhinderung und Aufklärung von Straftaten

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis des Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO.

6.2. Dauer der Speicherung

Wir löschen die Daten nach Wegfall der rechtlichen Verpflichtung, sofern keine anderen Rechtsgrundlagen, insbesondere gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungsfristen, eingreifen.

D. Cookies

Auf unserer Website setzen wir Cookies ein, um einen umfangreichen Funktionsumfang zu bieten, die Nutzung komfortabler zu gestalten und um unsere Angebote optimieren zu können. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die von einem Webserver generiert werden und mittels des genutzten Webbrowsers auf Ihrem Computer während des Online-Besuchs gespeichert werden.

Dabei verwenden wir zum einen sogenannte „Session-Cookies“. Diese werden automatisch nach der Beendigung Ihrer Browser-Sitzung gelöscht.

Wir verwenden darüber hinaus auch langfristige Cookies, die vor allem dazu genutzt werden, um Ihnen als Besucher unserer Website dauerhaft wiederkehrende Einstellungen bereitstellen zu können. Dies ermöglicht uns eine Anpassung unserer Website individuell an Ihre Wünsche. Langfristige Cookies ermöglichen uns des Weiteren auch eine Analyse des Nutzungsverhaltens der Besucher, jedoch nur im Rahmen der Gültigkeitsdauer des Cookies.

Wenn Sie den Einsatz von Cookies nicht wünschen, können Sie das Speichern von Cookies auf Ihrem Gerät durch entsprechende Einstellungen Ihres Internetbrowsers verhindern. Bitte beachten Sie, dass die Funktionsfähigkeit und der Funktionsumfang unseres Angebots dadurch eingeschränkt sein können.

Wir unterscheiden zwischen Cookies, die für die technische Funktion der Website notwendig sind und optionalen Cookies.

Die für die technische Funktion der Website notwendigen Cookies nutzen wir auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Unsere berechtigten Interessen sind hierbei die Bereitstellung des Dienstes und die technische Funktionsfähigkeit unserer Website.

Die optionalen Cookies werden wir nur setzen, wenn Sie darin zuvor eingewilligt haben. Rechtsgrundlage ist dann Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

Die optionalen Cookies haben wir in die Kategorien Marketing und Analyse eingeteilt.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung im Zusammenhang mit diesen Cookies entnehmen Sie bitte den Informationen in der nachfolgenden Tabelle:

Kategorie / Zweck
Marketing
Remarketing & Conversion Tracking

Bezeichnung
Google Adwords

Anbieter/ Empfänger
Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA

Drittlandtransfer / Angemessenheits-beschluss
USA / EU-U.S. Privacy Shield Zertifizierung

Cookiegültigkeit/ Speicherfrist
90 Tage

Ausübung des Widerrufs bzw. Widerspruchs
Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Darüber hinaus können Sie interessenbezogene Anzeigen auf Google sowie interessenbezogene Google Anzeigen im Web (innerhalb des Google Displaynetzwerks) in Ihrem Browser deaktivieren, indem Sie unter http://www.google.de/settings/ads die Schaltfläche „Aus“ aktivieren oder die Deaktivierung unter http://www.aboutads.info/choices/ vornehmen. Weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Einstellungsmöglichkeiten und dem Datenschutz bei Google finden Sie unter: www.google.com/intl/de/privacy.


Kategorie / Zweck
Analyse
Auswertung des Nutzerverhaltens auf der Webseite

Bezeichnung
Google Analytics

Anbieter/ Empfänger
Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA

Drittlandtransfer / Angemessenheits-beschluss
USA / EU-U.S. Privacy Shield Zertifizierung

Cookiegültigkeit/ Speicherfrist
790 Tage

Ausübung des Widerrufs bzw. Widerspruchs
Sollten Sie die Verwendung von Google Analytics nicht wünschen, können Sie dies über den Anzeigenvorgaben-Manager unter http://www.google.com/settings/ads/onweb/?hl=de deaktivieren.


Kategorie / Zweck
Notwendig
Cookie zur Identifizierung anonymer Besucher beim Chatdienst

Bezeichnung
Intercom

Anbieter/ Empfänger
Intercom Inc., 55 2nd Street, 4th Fl., San Francisco, CA 94105, USA

Drittlandtransfer / Angemessenheits-beschluss
USA / EU-U.S. Privacy Shield Zertifizierung

Cookiegültigkeit/ Speicherfrist
9 MOnate

Ausübung des Widerrufs bzw. Widerspruchs
Widerspruch durch Browsereinstellung bzw. gemäß Abschnitt H.


Kategorie / Zweck
Notwendig
Sitzungscookie

Bezeichnung
Intercom

Anbieter/ Empfänger
Intercom Inc., 55 2nd Street, 4th Fl., San Francisco, CA 94105, USA

Drittlandtransfer / Angemessenheits-beschluss
USA / EU-U.S. Privacy Shield Zertifizierung

Cookiegültigkeit/ Speicherfrist
1 Woche

Ausübung des Widerrufs bzw. Widerspruchs
Widerspruch durch Browsereinstellung bzw. gemäß Abschnitt H.


Kategorie / Zweck
Notwendig
Warenkorbfunktion

Bezeichnung
Warenkorb

Anbieter/ Empfänger
shopware AG, Ebbinghoff 10, 48624 Schöppingen

Cookiegültigkeit/ Speicherfrist
Für aktive Sessiondauer 4 Stunden

Ausübung des Widerrufs bzw. Widerspruchs
Widerspruch durch Browsereinstellung bzw. gemäß Abschnitt H.


E. Empfänger oder Kategorien von Empfänger der Daten

Innerhalb des Unternehmens erhalten diejenigen Abteilungen Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten zwingend benötigen.

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten an externe Empfänger nur dann weiter, wenn dafür eine gesetzliche Rechtfertigung besteht oder Sie darin eingewilligt haben. Externe Empfänger können sein:

  • Auftragsverarbeiter: Dienstleister, die wir für die Erbringung von Services einsetzen oder die mit der Wartung unserer IT-Systeme betraut sind.
  • Öffentliche Stellen: Behörden und staatliche Institutionen, wie z.B. Staatsanwaltschaften, Gerichte oder Finanzbehörden, an die wir personenbezogene Daten gegebenenfalls im Einzelfall übermitteln müssen.
  • Private Stellen: Private Stellen, an die wir Ihre personenbezogenen Daten übermitteln, beispielsweise Rechtsanwälte (Streitigkeiten, Inkasso, etc.), Steuerberater, Wirtschaftsprüfer.

F. Geplante Datenübermittlung in Drittstaaten

Im Rahmen der oben beschriebenen Prozesse erfolgt gegebenenfalls eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Stellen, deren Sitz oder deren Ort der Datenverarbeitung nicht in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder in einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gelegen ist. Hierbei stellen wir vor der Übermittlung sicher, dass außerhalb von gesetzlich erlaubten Ausnahmefällen beim Empfänger entweder ein angemessenes Datenschutzniveau besteht (z. B. durch einen Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission, durch geeignete Garantien wie eine Zertifizierung des Empfängers nach dem EU-U.S. Privacy Shield oder die Vereinbarung sogenannter EU-Standarddatenschutzklauseln der Europäischen Kommission mit dem Empfänger) bzw. Ihre ausdrückliche Einwilligung vorliegt. Sie können bei uns eine Kopie dieser Garantien erhalten. Bitte nutzen Sie hierfür die Kontaktdaten unter Abschnitt A.

G. Freiwilligkeit und Bereitstellungspflicht personenbezogener Daten

Sie sind nicht verpflichtet, uns personenbezogene Daten bereitzustellen. Allerdings ist je nach Einzelfall die Bereitstellung bestimmter personenbezogener Daten für die Erbringung der oben genannten Dienstleistungen erforderlich. Wenn Sie uns diese personenbezogenen Daten nicht bereitstellen, kann es sein, dass wir die Dienstleistung nicht erbringen können.

H. Hinweise auf die Rechte der Betroffenen

Als betroffene Person haben Sie nach der DSGVO folgende Rechte, soweit deren jeweilige gesetzliche Voraussetzungen vorliegen:

Auskunft: Sie haben das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person verarbeiteten Daten zu erhalten.

Berichtigung: Sie können die Berichtigung unrichtiger Daten zu Ihrer Person verlangen. Darüber hinaus können Sie die Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen.

Löschung: In bestimmten Fällen können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

Einschränkung der Verarbeitung: Sie können in bestimmten Fällen verlangen, dass die Verarbeitung Ihrer Daten eingeschränkt wird.

Datenübertragbarkeit: Sollten Sie Daten auf Basis eines Vertrages oder einer Einwilligung bereitgestellt haben, so können Sie verlangen, dass Sie die von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format erhalten oder dass diese an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden.

Widerspruchsrecht

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Diese personenbezogenen Daten werden dann nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet, es sei denn, es können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden, die Ihre Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung von Daten für Zwecke der Direktwerbung
In Einzelfällen werden Ihre Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sofern Sie eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt.

Zur Ausübung Ihrer o.a. Rechte sowie dem Widerruf einer erteilten Einwilligung wenden Sie sich bitte an die unter Abschnitt A angegebenen Kontaktdaten.

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. Sie können dieses Recht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes, oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen.

I. Automatisierte Einzelentscheidung einschließlich Profiling

Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling im Sinne des Art. 22 DSGVO finden bei uns nicht statt.